Rüdiger Schuch
© Diakonie/Thomas Meyer
Präsident der Diakonie Deutschland

Rüdiger Schuch

Seit 2024 ist Pfarrer Rüdiger Schuch Präsident der Diakonie Deutschland und stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung.

Kurzvita

Bevor Rüdiger Schuch Diakonie-Präsident wurde, leitete er von 2020 bis 2023 das Evangelische Büro NRW in Düsseldorf und vertrat hier die Landeskirchen im Rheinland, von Westfalen und Lippe gegenüber der Landesregierung und dem Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Zuvor war er von 2014 bis 2019 Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Perthes-Stiftung e.V. in Münster. Von 2006 bis 2013 stand Rüdiger Schuch als Superintendent an der Spitze des Evangelischen Kirchenkreises Hamm und gehörte in dieser Zeit verschiedenen diakonischen Aufsichtsgremien an.

Bis 2006 arbeitete er als Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Letmathe (Kirchenkreis Iserlohn), als Berufsschulpfarrer am Käthe-Kollwitz-Berufskolleg Hagen und in der Evangelischen Kirchengemeinde Vorhalle (Kirchenkreis Hagen). Schuch studierte evangelische Theologie an den Universitäten Bochum, Tübingen und Wuppertal und war 1999 zum Pfarrer ordiniert worden. 

Rüdiger Schuch, 1968 geboren und im Ruhrgebiet aufgewachsen, ist mit der Pfarrerin Christine Schuch verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern.

Mandate:

Lebenslauf und Fotos

Kontakt

Katja von Damaros
©Hermann Bredehorst

Katja von Damaros

Büroleitung und politische Koordination

katja.vondamaros@diakonie.de 030 652111653
Lisa Mähler
©Hermann Bredehorst

Lisa Mähler

Assistenz des Präsidenten

lisa.maehler@diakonie.de 030 652111030

Diese Seite empfehlen

Hilfe & Beratungssuche