• Das Kreuz darf nicht politisch instrumentalisiert werden

    Die Verwendung des Kreuzes für politische Zwecke nützt wirklich gläubigen Menschen nicht, sagt Maria Loheide im Interview

  • Tag der Offenen Gesellschaft

    Für Demokratie, Offenheit, Gastfreundschaft, Vielfalt und Freiheit: 500 Tafeln, 25.000 Menschen setzten am 16. Juni 2018 bundesweit ein Zeichen #dafür.

  • Kampagne UNERHÖRT!

    Bei Corinna Langenstein sind alle Kinder Gewinner

    Corinna Langenstein (38) ist Schulsozialarbeiterin bei der Mobilen Jugendarbeit in Stuttgart. Bei ihr lernen Kinder, dass sie im Team vieles schaffen können. 

  • © epd/Rolf Zöllner

    Ulrich Lilie eröffnet UNERHÖRT! Foren

    Diakonie-Präsident Ulrich Lilie besuchte zum Auftakt der Veranstaltungsreihe am 21. Juni eine Tagesstätte für Wohnungslose in Herten und das Diakoniewerk Recklinghausen. Im Fokus der Foren stehen Begegnungen mit Menschen in Notsituationen sowie mit Politikern und Vertretern von Sozialeinrichtungen.

Neues aus dem Vorstand

Newsletter Sozialpolitik

Maria Loheide informiert

Foto: Maria Loheide
© Diakonie / Thomas Meyer

Ulrich Lilie bloggt

07. Juni 2018

Foto: Ulrich Lilie
© Diakonie / Thomas Meyer

Forum Recht und Wirtschaft

Dr. Kruttschnitts aktueller Beitrag

Foto: Jörg Kruttschnitt
© Diakonie / Thomas Meyer

Kampagnen und Aktionen

  • Die Offene Gesellschaft

    Die Initiative offene Gesellschaft gibt Menschen eine Bühne, die sich für eine offene Gesellschaft einsetzen. Von der Diskussion im Theater bis zum Picknick im Park. Aktionen für eine Offene Gesellschaft brauchen Mitwirkende und Teilnehmer.

    © Jenny Schulz
  • Netzwerk für Nachbarschaft

    Die nebenan.de Stiftung setzt sich für lebendige Nachbarschaften ein. Die Diakonie Deutschland unterstützt die nebenan.de Stiftung bei der Vernetzung von Akteuren und der Verbreitung erfolgreicher Lösungsansätze.

    © nebenan.de
  • Kampagne UNERHÖRT!

    Den Unerhörten in dieser Gesellschaft eine Stimme und ein Gesicht geben - das will die neue Kampagne. Die Diakonie Deutschland schafft eine Plattform für eine öffentliche Debatte gegen Ausgrenzung und für mehr soziale Teilhabe.