Ausstellung Kopfsache

Ausstellung

Zeit

5. April 2022  bis 5. April 2023

Ort

Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V.

Hiermit akzeptiere ich die von mir zur Kenntnis genommene Datenschutzerklärung über Google Maps, um die interaktive Karte anzusehen.
Mit Ihrer Zustimmung verarbeiten wir Ihre Daten gemäß § 6 DSG-EKD.

KOPFSACHE

16 junge Menschen aus Dortmund saßen dem Berliner Künstler HARALD BIRCK 2013 Modell: eine Hommage an Aufbruchsgeist und Courage, Fragilität und Stärke. Harald Birck stellt uns Kopfplastiken vor, die auch aus dem Kontext enthoben durch seine künstlerische Leistung stark wirken und als Kunstwerk für sich stehen. Birck: „Meine Schule: das Kunstwerk muss sich selbst genügen, bevor es einem ‚meaning‘ dient“.

Die Köpfe halten eine Mitte zwischen Figürlichem und Abstraktion ein. Sie sind dem charakteristischen des Menschenbildes und seiner Individualität verpflichtet. Die jungen Erwachsenen,die einen Kurs zur Erlangung einesnachträglichen Schulabschlusses beim Ev. Bildungswerk Dortmund besuchen, tun dies jeweils aus einem persönlichen und individuellen Grund: einem (Ab-)Bruch in ihrer bisherigen schulischen Laufbahn. Sie haben sich mit ihrem Schritt in den zweiten Bildungsweg auf den Weg gemacht. Bildung schafft Zukunft.

Verletzlichkeiten aufzudecken und zu überwinden sind neben dem erfolgreichen Schulabschluss Ziele des Angebotes der Lehrgänge. Brüche im Lebensweg können auch als Chancen zu und für einen neuen Aufbruch genutzt werden. Sich diesen Erfahrungen zu stellen, fällt vielen Teilnehmer:innen schwer. Im Gesicht eines Menschen verbirgt sich sein Schicksal. Das Leben hinterlässt Spuren – vor allem im und am Kopf eines Einzelnen. Den einzelnen jungen Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, ihn nicht nur sprichwörtlich, sondern für alle sichtbar, auf ein Podest zu heben – ist für viele der Schüler:innen eine neue Erfahrung und Wertschätzung. (Text: Katrin Köster, Evangelischer Kirchenkreis Dortmund)

Infoflyer zur Austellung Kopfsache