Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Einführung einer Wohnungslosenberichterstattung sowie einer Statistik untergebrachter wohnungsloser Personen

10. Januar 2020
  • Stellungnahme
  • Armut und Arbeit
  • Wohnungslosigkeit

Die Diakonie Deutschland sieht in dem vorgelegten Gesetzesentwurf Verbesserungen, die wir begrüßen. Zur Vermeidung einer drohenden planmäßigen Untererfassung wohnungsloser Menschen wird im aktuellen Gesetzentwurf einerseits ein Stichtag in der kalten Jahreszeit gewählt, womit voraussichtlich ein größerer Teil von Menschen ohne Wohnung erfasst wird.