Bevorzugten-Verwaltungsvorschrift

16. September 2019
  • Stellungnahme
  • Inklusion und Behindertenhilfe

Stellungnahme zum Referentenentwurf: Allgemeine Verwaltungsvorschrift
zur bevorzugten Berücksichtigung von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen, anerkannten
Blindenwerkstätten und Inklusionsbetrieben bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Bevorzugten-Verwaltungsvorschrift - BevorzugtenVwV).

Der vorliegende Referentenentwurf dient der Sicherung und Verbesserung der Teilhabe der bei den bevorzugten Bietern beschäftigten Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben. Die Diakonie Deutschland nimmt dazu gemeinsam mit ihren Fachverbänden, dem Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB), dem Evangelischen Fachverband für Arbeit und soziale Integration (EFAS) und dem Verband diakonischer Dienstgeber (VdDD) Stellung.

Die Bewertung finden Sie in der Stellungnahme unten.