06.2017: Einrichtungsstatistik 2016 – Regional

31. Januar 2018
  • Statistik
  • Diakonie und Glauben

Bei der Ausgabe Einrichtungsstatistik - Regional liegt der Schwerpunkt der Darstellung in der Aufschlüsselung nach Bundesländern. Bei der allgemeinen Einrichtungsstatistik wird dagegen eine detailliertere Systematik zugrunde gelegt.

Zu Beginn des Jahres 2016 waren der Diakonie bundesweit 31.547 Einrichtungen und Dienste mit insgesamt 1.144.608 Betten/Plätzen und 525.707 Mitarbeitenden angeschlossen. Die Gesamtzahl der Angebote erhöhte sich im Vergleich zu 2014 um fünf Prozent, die Kapazitäten erhöhten sich um circa neun Prozent und die Zahl der hauptamtlichen Mitarbeitenden um 13 Prozent. Nordrhein-Westfalen geht mit 4.109 Angeboten, einer Kapazität von 93.830 Betten/Plätzen und einer Mitarbeitendenzahl von 112.162 voran. Rang zwei nimmt Baden-Württemberg mit 3.270 Angeboten, 104.417 Betten/Plätzen und 55.796 Mitarbeitenden ein. Die kleinste Zahl an Angeboten bietet das Saarland mit 125 Angeboten, 1.517 Betten/Plätzen und 1.371 Mitarbeitenden.

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen hat in allen Hilfearten das größte Einrichtungsangebot: bei der Krankenhilfe (287, 21 Prozent) und bei der Jugendhilfe (653). Allerdings bietet Baden-Württemberg in der Familienhilfe 392 Angebote (26 Prozent). In Nordrhein-Westfalen gibt es mehr Angebote in der Altenhilfe 1.365 (24 Prozent). In der Behindertenhilfe verfügt Baden-Württemberg über die meisten Angebote (549, 13 Prozent).

Im einwohnerstärksten Bundesland Nordrhein-Westfalen werden in allen Hilfearten folgende Kapazitäten angeboten: in der Krankenhilfe 15.100 Betten/Plätze (27 Prozent), in der Jugendhilfe 8.970 und in der Familienhilfe 381 (4 Prozent). In Niedersachsen gibt es 4.024 Betten/Plätze (39 Prozent) in der Familienhilfe.

In NRW wurden in der Altenhilfe 43.359 (24 Prozent) Betten/Plätze gemeldet und in der Behindertenhilfe 15.292 (9 Prozent). In Baden-Württemberg wurden 32.347 Betten/ Plätze in der Behindertenhilfe erhoben (19 Prozent), in den Hilfen für Personen in besonderen sozialen Situationen 3.560(9 Prozent) sowie in den Sonstigen Hilfen 11.156 (20 Prozent).

Das Kapitel Zusammenfassung der Hilfen wurde für die jeweiligen Arbeitsfelder noch durch Grafiken zur Entwicklung der Platz- und Mitarbeitendenzahlen in Ost- und Westdeutschland seit dem Jahr 1991 ergänzt.

Hinweis:

Wir empfehlen, die Einrichtungsstatistik entweder farbig auszudrucken oder auf einem hochwertigen Schwarz-Weiß-Drucker mit entsprechendem Papier. So kommen die Grafiken in der PDF-Datei am besten zur Geltung.

Bestellung:

Die Printausgabe ist über den Zentralen Vertrieb des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung erhältlich.

Farbige Ausgabe

Artikelnummer: 613 003 065FBG
Kosten für gedruckte Fassungen pro Ausgabe:

ab 1 Exemplar 12,80 €
ab 10 Exemplare 9,90 € / Exemplar
ab 100 Exemplare 9,75 € / Exemplar

Schwarz-Weiß-Ausgabe

Artikelnummer: 613 003 065SW
Kosten für gedruckte Fassungen pro Ausgabe:

ab 1 Exemplar 8,50 €
ab 10 Exemplare 5,95 € / Exemplar
ab 100 Exemplare 5,50 € / Exemplar

(alle Preise inkl. MwSt. zuzüglich Versandkosten)

Versandkosten:

Deutschland, Österreich, Schweiz:
Bestellungen unter 25,00 €: 2,95 € Versandkosten
Bestellungen ab 25,00 € sind Versandkostenfrei.

Bestellungen ins EU-Ausland: 7,00 € Versandkosten
Bestellungen ins Nicht-EU-Ausland: 15,00 € Versandkosten

Bestellanschrift:

Zentraler Vertrieb des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung
Karlsruher Str. 11
70771 Leinfelden-Echterdingen

Telefon 0711 2159-777
Telefax 0711 7977502
E-Mail: [email protected]

Ansprechpartner

© Hermann Bredehorst

Dr. Wolfgang Schmitt

Statistik

030 65211-1114

[email protected]