Sommerreise des Diakonie-Präsidenten: Im Zeichen von Corona

28. Juli 2020
  • Pressemitteilung
  • Corona

Die diesjährige Sommerreise von Diakonie-Präsident Ulrich Lilie steht im Zeichen der Corona-Pandemie. Er besucht vom 3. bis 7. August 2020 diakonische Träger, die in besonderem Maß von Covid-19 betroffen waren und sind.

 zwei Männer und eine Frau stehen im Freien und hören einem Mann zu
© Holger Martens / Diakonie

Diakonie Präsident Ulrich Lilie auf der Sommerreise 2019 in Güstrow

Diakonie-Präsident Lilie spricht mit Mitarbeitenden, Bewohnern und Verantwortlichen in diakonischen Einrichtungen in Baden, Württemberg, Bayern, Sachsen und Niedersachsen.

Stationen der Sommerreise sind:

Montag, 3. August: Freiburg (Breisgau): Gespräch mit Diakonie-Vertretern aus Stadt und Region

Dienstag, 4. August: Mariaberg (Kreis Sigmaringen) und Ellen-Märker-Haus Harburg (Donau-Ries)

Mittwoch, 5. August: Diakonie Hochfranken in Hof
Pressegespräch: 12.00 Uhr, Sophiencafé, Sophienstr. 18 a, 95028 Hof

Donnerstag, 6. August: Bethlehemstift in Zwönitz (Erzgebirge)

Freitag, 7. August: Hanns-Lilje-Heim der Diakonie Wolfsburg
Pressegespräch: 13.30 Uhr, Martin-Luther-Str. 22, 38440 Wolfsburg

Gerne vermitteln wir über die Pressegespräche hinaus auch Kontakte und Interviews mit Diakonie-Präsident Ulrich Lilie. Sie erreichen uns unter [email protected], telefonisch unter 030 65211-1780 oder vor Ort und mobil unter 0173 3676760.

Für Rückfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

© Hermann Bredehorst

Stephan Röger

Social Media stellv. Pressesprecher

030 65211-1873

[email protected]