Das Sterben ins Leben holen

24. Februar 2016
  • Journal
  • Gesundheit und Pflege
  • Hospiz- und Palliativversorgung

Das Sterben hat für Martina Kuczmik einen Platz im Alltag gefunden – ganz konkret einmal die Woche als ehrenamtliche Hospizhelferin im Diakonie-Hospiz Wannsee, wie die 48-Jährige in ihrem Video-Statement berichtet. 

© Diakonie/Ulrike Pape

Ehrenamtliche Hospizarbeit

Die Arbeit mit sterbenskranken Menschen bereichert Martina Kuczmik sehr. Die 48-Jährige sieht darin das Leben und nicht das Schwere.