Auszeit in einer evangelischen Familienferienstätte

26. Juli 2017
  • Journal
  • Familie und Kinder

Diese fünf Gründe sprechen für die evangelische Familienerholung. 

Ein Paddelboot mehrere Menschen springen ins Wasser
© Katrin Harms/diakonie

Die Evangelischen Familienferienstätten bieten einen tollen Urlaub: Ausspannen, neue Kräfte sammeln, Zeit füreinander und für sich selbst haben.

Auszeit vom Alltag

Der Familienalltag kann sehr stressig und herausfordernd sein. In der Familienerholung können Eltern und Kinder die Alltagssorgen einmal hinter sich lassen und entspannen.

Gemeinsames Erleben

Entspannte gemeinsame Unternehmungen kommen im Alltag oft zu kurz. In den evangelischen Familienstätten gibt es viel Raum und Zeit für gemeinsame Erlebnisse, die das Gemeinschaftsgefühl stärken.

Nonformale Bildung

Durch die informelle Begegnung mit anderen Familien wir durch die Angebote der evangelischen Familienferienstätten, ergeben sich für Eltern und Kinder neue Anregungen für das Zusammenleben im Alltag.

Professionelle pädagogische Angebote

Eine Besonderheit von Familienferienstätten gegenüber anderen Ferienmöglichkeiten sind die qualifizierten pädagogischen Angebote. Jede Einrichtung bietet verschiedene Kurse und Erlebnisangebote für die ganze Familie wie auch nur für Kinder und Jugendliche an, damit Eltern einfach mal entspannen können.

Niederschwellige Beratung

Familienerholung hat die Stärkung von Kompetenzen bei den Familien im Blick. So schaut die Familienerholung vom Ansatz her nicht defizitär auf die Probleme der Familien. Sie stellt damit eine wichtige Ergänzung zu Angeboten der Diakonie dar. Denn diese greifen in vielen Fällen erst, wenn Probleme schon groß und alleine kaum lösbar geworden sind.