Diakonie-Zitat: Soziale Gerechtigkeit ist die Basis der Demokratie

19. Februar 2020
  • Diakonie Zitat
  • Engagement und Hilfe
  • Freiwilliges Engagement

Am 20. Februar ist Welttag der sozialen Gerechtigkeit. Vor elf Jahren (2009) wurde er von der UNO eingeführt. Der Tag soll an das Leitbild der sozialen Gerechtigkeit in Gemeinschaften erinnern.

Diakonie-Präsident Ulrich Lilie: „Soziale Gerechtigkeit ist die Basis der Demokratie. Dass dies aktiv in unserer Gesellschaft gelebt wird, dafür sorgen neben den vielen Gerechtigkeitspropheten und selbsternannten Lautsprechern die vielen hunderttausend freiwillig engagierten Menschen in diesem Land. Sie sind der soziale Kitt in unserer Gesellschaft. Ohne sie wäre viel weniger soziale Gerechtigkeit und Teilhabe möglich. Ob in Kindergärten, Schulen, Sport- und anderen Vereinen, in der Bahnhofsmission, der Telefonseelsorge oder der Hospizarbeit - sie leisten hochprofessionell Unschätzbares für den Zusammenhalt in unserem Land. Sie brauchen nicht nur mehr Unterstützung aus der Politik, sondern auch in der Praxis. Ohne die freiwillig Engagierten wäre unser menschliches Zusammenleben wesentlich ärmer.“

Mehr Infos im Themenschwerpunkt zum freiwilligen Engagement auf diakonie.de.

Der Koch und Restaurant-Besitzer Cord Kelle aus Langenhagen kocht seit mehr als sieben Jahren ehrenamtlich für die ökumenische Essenausgabe der Diakonie in Hannover. Hören Sie seine Geschichte.

Um gesellschaftlichen Zusammehalt, Einüben des demokratischen Zusammenlebens und die Rolle der Diakonie dabei geht es im neuen Blog-Beitrag von Diakonie-Präsident Ulrich Lilie.

Für Rückfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin

© Hermann Bredehorst

Kathrin Klinkusch

Pressesprecherin

030 65211-1780

[email protected]