Diakonie-Zitat: Diakonie fordert #freiefahrtfuerfreiwillige

4. Dezember 2019
  • Diakonie Zitat
  • Engagement und Hilfe
  • Freiwilliges Engagement

Am 5. Dezember ist der Internationale Tag des Ehrenamts. Mit der Aktion #freiefahrtfuerfreiwillige fordern an diesem Tag Freiwilligendienstleistende und deren Zentralstellen kostenfreie oder kostengünstige Fahrt zu ihren Einsatzstellen.

Die Diakonie Deutschland unterstützt die Aktion, die in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindet. Dazu sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland:

Freiwilligendienstleistende müssen kostenlos oder deutlich vergünstigt den Öffentlichen Nahverkehr nutzen können. Es kann nicht sein, dass sie ihr geringes Taschengeld, das sie für ihr Engagement bekommen, für ein ÖPNV- oder Bahnticket ausgeben müssen um zu ihrem Einsatzort zu kommen. Die Freiwilligendienstleistenden tragen mit ihrem freiwilligen Einsatz in hohem Maße zu einer lebendigen Zivilgesellschaft bei und stärken unsere Demokratie. Dieses Engagement müssen wir wertschätzen und muss uns etwas wert sein!“

In Diakonie und evangelischer Kirche engagieren sich rund 14.000 Freiwillige im Freiwilligen Sozialen Jahr, Freiwilligen Ökologischen Jahr, Bundesfreiwilligendienst oder in einem internationalen Freiwilligendienst. Insgesamt gibt es etwa 100.000 Freiwilligendienstleistende bundesweit.

Ansprechpartnerin

© Hermann Bredehorst

Sarah Spitzer

Assistenz Aktuelles

030 65211-1781

[email protected]