01.2021: Befähigen, stärken, respektieren

18. Mai 2021
  • Diakonie-Text
  • Armut und Arbeit
  • Menschenwürdiges Existenzminimum

Die Existenzsicherung stellt ein wesentliches Kernelement sozialstaatlicher Verfasstheit dar. Die Diakonie mischt sich mit dem vorliegenden Text in den sozialpolitischen Diskurs um eine Reform von „Hartz IV“ beziehungsweise eine Neugestaltung der Existenzsicherung ein.

Der Text "Befähigen, stärken,  respektieren - Menschenwürdig und fachlich helfen jenseits  von Hartz IV" geht der Frage nach, wie erwerbsarbeitsbezogene und psychosoziale Hilfen für die Betroffenen wirksam und nachhaltig konzeptioniert werden können. Parallel dazu diskutiert die Diakonie Möglichkeiten, wie die rein materielle Existenzsicherung alternativ aussehen könnte. Aus diesem Diskurs werden Bausteine einer Sozialpolitik herausgearbeitet, die Anreize stärken und ermutigender als das bisherige „Hartz IV“-System wirken sollen.