Was am Ende gut tut - Sterbebegleitung

29. September 2015
  • Broschüre

Wir beleuchten in diesem Heft das politisch sehr aktuelle Thema Sterbebegleitung.

Dafür lohnt es sich zu kämpfen: Dass jeder in Würde stirbt

In den letzten zehn Jahren hat sich in der palliativen Versorgung schwerkranker und sterbender Menschen viel getan. Auch die Diakonie arbeitet daran mit. Aber es gibt eben auch noch Mängel. Die Politik ist mit klaren, finanziellen Zusagen gefordert.

Denn: Ob sich viele oder wenige Menschen einen begleiteten Suizid wünschen, liegt letztlich auch daran, ob sie darauf vertrauen können, am Lebensende gut versorgt zu werden. Spezialausgabe in der Reihe Diakonie magazin mit der Schwerpunkt-Thema: Sterbebegleitung.

Ansprechpartnerin

© Hermann Bredehorst

Barbara-Maria Vahl

Redaktion (Jahresbericht)

030 65211-1116

[email protected]