Jungen sitzen an langen Tischen beim Mittag

Heimkinder

Ausgelöst durch das Buch "Schläge im Namen des Herrn" von Peter Wensierski entstand eine breite öffentliche Diskussion zur Situation der Heimkinder in den 1950er und 60er Jahren. Zur Aufarbeitung wurde von der Bundesregierung ein Runder Tisch Heimkinder mit allen Beteiligten eingerichtet. Seine Aufgabe war es, die Geschehnisse aufzuarbeiten und Hilfen für die ehemaligen Heimkinder zu entwickeln. Er hat seine Arbeit im Dezember 2010 abgeschlossen. Die Diakonie hat sich in diese Prozesse der Aufarbeitung aktiv eingebracht. Gemeinsam haben Kirche und Diakonie die ehemaligen Heimkinder um Vergebung gebeten.

- Pressemitteilung

Zweiter Fonds Heimerziehung notwendig!

Die Diakonie Deutschland und der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB) setzen sich seit langem mit Nachdruck dafür ein, dass auch Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung, die als Kinder und Jugendliche in Heimen Unrecht und Leid erfahren haben, das gleiche Recht auf Anerkennung bekommen.

Medien:
- Journal

Fragen und Antworten zum Thema Heimerziehung in Deutschland in den 50er und 60er Jahren

Die hier aufgelisteten Fragen und Antworten geben einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und die bisher geleistete Aufarbeitung.

Medien:
- Pressemitteilung

ZDF-Film über Heimerziehung leistet weiteren Schritt zur Aufarbeitung

Die Diakonie begrüßt, dass das ZDF mit seinem Spielfilm "Und alle haben geschwiegen" am Montagabend das Schicksal von Heimkindern in den 50er und 60er Jahren in der Bundesrepublik aufgegriffen und den Zuschauern nahe gebracht hat.

Medien:
- Pressemitteilung

Bund, Länder und Kirchen starten „Fonds Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975“

Mit Wirkung vom 1. Januar 2012 an stehen ehemaligen Heimkindern Mittel aus dem „Fonds Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975“ (Fonds „Heimerziehung West“) zur Verfügung.

Medien:
- Pressemitteilung

EKD und Diakonie bitten ehemalige Heimkinder um Verzeihung

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und das Diakonische Werk der EKD haben die ehemalige Heimkinder um Verzeihung gebeten, die in evangelisch-diakonischen Heimen Leid und Unrecht erfahren haben.

Medien:
- Pressemitteilung

Diakonie fordert Umsetzung der Empfehlungen des Runden Tisches Heimerziehung

Anlässlich der Übergabe des Abschlussberichts des Runden Tisches Heimerziehung an den Deutschen Bundestag hat der Präsident des Diakonischen Werkes der EKD, Johannes Stockmeier, die Ergebnisse des Runden Tisches gewürdigt und die Politik zur Umsetzung der Empfehlungen aufgefordert.

Medien:
- Journal

Anfragen zum Fonds für ehemalige Heimkinder

Der "Runde Tisch Heimerziehung" hat in seinem Abschlussbericht unter anderem die Einrichtung eines Fonds empfohlen.

Medien:
Archiv