Freiwilliges Soziales Jahr


Junger Mann hilft Frau mit Behinderung in einer Werkstatt
Während eines FSJs kannst Du in soziale Berufe reinschnuppern epd-BAYERN

Dein Schulabschluss naht und Du weißt noch nicht so genau, was Du danach machen möchtest? Ob eine Ausbildung oder ein Studium im sozialen Bereich etwas für Dich ist? Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ermöglicht Dir, ganz neue Lebens- und Arbeitssituationen kennen zu lernen und in soziale Berufe reinzuschnuppern. So lernst Du die Arbeit in Krankenhäusern, Kitas, Altenheimen und vielen weiteren sozialen Einrichtungen kennen.

Und wie gefällt es den Teilnehmenden? Erik berichtet in diesem kurzen Clip über seine Erfahrungen, was er gelernt und wie ihn sein FSJ geprägt hat:


Junge Frau kümmert sich um älteren Herren
Ein FSJ ist eine spannende Erfahrung während der Du viel über Dich selbst, Deine Mitmenschen und soziale Arbeit lernst epd-bild/Jens Schulze

Ein FSJ bietet Dir viele Vorteile: Es hilft Dir bei der Berufswahl und macht sich im Lebenslauf und bei Bewerbungen sehr gut. Um am FSJ teilzunehmen, musst Du zwischen 16 und 27 Jahren alt sein und die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben: Für alle Interessierten, die älter als 27 Jahre alt sind, kommt eventuell ein Bundesfreiwilligendienst in Frage. Während Deines FSJs erhältst Du ein Taschengeld von bis zu 330 € und gegebenenfalls stellt Dir Dein Träger auch eine Unterkunft oder Fahrtkosten. Darüberhinaus bist Du kranken- und sozialversichert, Kindergeld erhalten FSJler und FSJlerinnen bis zum 25. Lebensjahr. Zudem hast Du ganz normal Anspruch auf Urlaub.

Du wirst generell sehr gut versorgt: Dein persönlicher Ansprechpartner steht Dir immer mit Rat und Tat zur Seite und ein Teil Deiner 25 spannenden Seminartage bereiten Dich ausführlich auf Deinen Dienst vor, die anderen finden begleitend und unterstützend statt.

Der Zeitraum für ein FSJ ist variabel: Dein Dienst geht in der Regel ein Jahr, ist aber auch zwischen 6 und 18 Monaten möglich. In Ausnahmefällen – wenn Du das FSJ beispielsweise mit Deinem Schulabschluss kombinieren möchtest – sind auch 24 Monate möglich. Einige Träger bieten diese Form des FSJs an. Bei den Vermittlungsstellen erhältst Du dazu alle Informationen.

Du hast Lust auf soziale Arbeit, aber Dich hat auch das Fernweh gepackt? Kein Problem! Ein FSJ kannst Du ebenso als sogenanntes Diakonisches Jahr im Ausland (DJiA) absolvieren. Das DJiA läuft ähnlich wie das FSJ ab – nur eben im Ausland. Ein Vorbereitungsseminar findet allerdings zuvor noch in Deutschland statt.

Alle wichtigen Informationen zum FSJ und wie Du Dich bewerben kannst findest Du unter: www.ev-freiwilligendienste.de

Für Interessierte lohnt sich auf jeden Fall auch ein Blick auf die Website von “SOZIALE BERUFE – kann nicht jeder“. Neben Erfahrungsberichten und einer Stellenbörsen gibt es hier auch viele interessante Informationen zum FSJ: www.soziale-berufe.com

Ein FSJ ist eine spannende Erfahrung während der Du viel über Dich selbst, Deine Mitmenschen und soziale Arbeit lernst. Den Einrichtungen bist Du mit Deiner tatkräftigen Hilfe eine wichtige Unterstützung.

Wir freuen uns auf Dich und auf Deine Bewerbung!

Die Diakonie Deutschland und die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej) kooperieren im Bereich der Freiwilligendienste im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Diakonischen Jahr im Ausland (DJiA). Beide Dienste sind zusammengefasst in den Evangelischen Freiwilligendiensten:

Evangelische Freiwilligendienste gGmbH
Otto-Brenner-Straße 9
30159 Hannover

Telefon FSJ: 0511 4500083-30
Telefon DJiA: 0511 4500083-40
Fax: 0511 4500083-31
E-Mail: fsj@ev-freiwilligendienste.de
E-Mail: djia@ev-freiwilligendienste.de
www.ev-freiwilligendienste.de
www.djia.de